Marien-Hospital WeselProhomine - Logo
Startseite / Aktuelles

Vortrag: Ärzte der Frauenklinik erläutern Methoden zur Vorbereitung von Mutter und Kind auf die sichere Geburt

Geburt
Die Schwangerenvorsorge für die Sicherheit von Mutter und Kind ist in Deutschland einzigartig. Sie wird von Frauenärzten in Praxis und Klinik in hoher Fachkompetenz gewährleistet. Die Mutterschafts-Richtlinien regeln dabei alle notwendigen Untersuchungen in einer systematischen Abfolge, die im Mutterpass protokolliert werden.

Die moderne Pränatalmedizin bietet dabei zusätzliche Möglichkeiten in der Schwangerschaft (Ultraschall, invasive Diagnostik, Infektionsdiagnostik), um das Ungeborene perfekt auf die Geburt vorzubereiten. Die Vorsorge mündet in eine sichere Geburt, die im Kreißsaal von Hebammen und Frauenärzten im Team gemeinsam unter natürlichen Rahmenbedingungen gewährleistet wird.
Auch in dieser wichtigen Phase ist für die Überwachung und Sicherheit des Kindes gesorgt, bis die Eltern ihr Kind in die Arme schließen können.

In einem Vortrag des Marien-Hospitals werden die Methoden, die der Sicherheit der Mutter und dem Kindswohl dienen und die in einem Perinatalzentrum mit vorgeburtlicher Diagnostik bzw. einer guten Geburtsklinik heutzutage vorgehalten werden müssen, dargestellt und gut verständlich erklärt. Der Titel lautet: „Moderne und sichere Überwachung des ungeborenen Kindes in der Schwangerschaft und unter der Geburt“.

Es referieren Prof. Dr. Stephan Böhmer, Chefarzt der Frauenklinik am Marien-Hospital, Oberärztin Dr. Dagmar Poth und Oberarzt Dr. Peyman Bahmani.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 27. Februar, 17.30 Uhr, im Haus der Gesundheit neben dem Krankenhaus (Pastor-Janßen-Str. 2) statt.

Der Eintritt ist frei.